Buchtipps


Das Flimmern der Wahrheit über der Wüste


Obwohl er Sachsen eigentlich nie verlassen hat, spielt Karl May der Welt jahrelang vor, er sei Old Shatterhand. Dann geht er 1899 im Alter von 57 Jahren zum ersten Mal tatsächlich auf große Reise. In Philipp Schwenkes Erstlingswerk begleiten wir Karl May auf seiner Orientreise, die nicht ganz so läuft wie erhofft. Die Zeitungen daheim blasen zur Jagd auf ihn und unterwegs muss Karl May plötzlich ein noch größerer Held werden als der, den er immer gegeben hat. Denn vielleicht kann er noch seinen Ruf retten. Oder wenigstens seine Ehe. »Das Flimmern der Wahrheit über der Wüste« ist ein Roman über Briefe aus dem Jenseits, Sexskandale und die Lügenpresse, über eine Goldader im Dschungel und Winnetous Haare.

Eine irrwitzige Geschichte, gemischt mit biographischen Fakten, den Umständen seiner Zeit und seines privaten Lebens. Selten habe ich 600 Seiten mit so viel Vergügen und Interesse gelesen!



Buchtitel: Das Flimmern der Wahrheit über der Wüste

AutorIn: Philipp Schwenke

Verlag: Kiepenheuer & Witsch

Preis: € 23,00

ISBN: 978-3-462-05107-0

Gelesen und empfohlen von: Katharina Pütz



Der Sternenmann


Mit seinem Erstlingswerk hat Max von Thun eine herzerwärmende Gutenachtgeschichte geschaffen.

Auf einem winzig kleinen Planeten, in einer weit entfernten Galaxie, lebt der Sternenmann. Seine Aufgabe ist es, die Sterne zum Leuchten zu bringen und am Himmel zu verteilen. Doch eines Tages geht ihm sein kleinster Stern verloren.
So beginnt eine magische Reise durch die Nacht, bei der schließlich der kleine Stern wiedergefunden wird und wir erfahren, warum er für jemanden etwas ganz Besonderes ist... Nicht nur die Botschaft, dass jeder etwas Besonderes sein kann, sondern auch die liebevollen und detailreichen Illustrationen von Marta Balmaseda machen den Sternenmnann zu einem rundherum gelungenen Kinderbuch (ab 3 Jahre), das groß und klein anspricht.

Mit Gutenachtlied auf www.arsedition.de/sternenmann



Buchtitel: Der Sternenmann

AutorIn: Max von Thun

Verlag: ars edition

Preis: € 15,00

ISBN: 978-3-8458-2524-3

Gelesen und empfohlen von: Katharina Pütz



Lempi, das heißt Liebe


Die Finnen reden nicht gerne, dafür schreiben sie. Eines der ca. 4.500 Bücher, die in dem kleinen Land jährlich veröffentlicht werden, ist Minna Rytisalos Debutroman.

Der junge Bauernsohn Viljami hat sich in Lempi, die Tochter des Ladenbesitzers aus der kleinen Stadt Rovaniemi in Lappland, verliebt. Hals über Kopf heiraten sie, und Lempi, der das Landleben fremd ist, zieht zu Viljami auf den Hof. Um sie zu entlasten, stellt ihr Mann die Magd Elli ein, die insgeheim selbst gern an seiner Seite wäre. Nach einem einzigen glücklichen Sommer wird Viljami 1943 zum Kriegsdienst eingezogen. Als er zurückkehrt, ist die Stadt zerstört und Lempi verschwunden. Dass sie wie ihre Zwillingsschwester mit einem Offizier nach Deutschland gegangen sei, kann er sich nicht vorstellen.

Wer ist Lempi, die Frau, deren Name Liebe bedeutet? Viljami, die Magd Elli und Sisko, deren  Schicksale mit Lempi verknüpft sind, erinnern sich - aus ihrer jeweils eigenen, sehr individuellen Perspektive.

Ein stilles Debut, emotional und mitreißend erzählt, mit einem überraschenden Ende.



Buchtitel: Lempi, das heißt Liebe

AutorIn: Minna Rytisalo

Verlag: Hanser

Preis: € 21,00

ISBN: 978-3-446-26004-7

Gelesen und empfohlen von: Katharina Pütz



Kleine Feuer überall


Schauplatz der Geschichte ist Shaker Heights, jener Ort nahe Cleveland, in dem Celeste Ng aufwuchs. Im Zentrum stehen zwei Familien. Auf der einen Seite die Richardsons, die nach außen hin ein intaktes Leben führen: die Mutter Elena Journalistin, der Vater Anwalt - und die Kinder Trip, Lexie und Izzy gern und oft shoppende Teenager. Auf der anderen Seite die alleinerziehende, mittellose und eher chaotische Künstlerin Mia, die gemeinsam mit ihrer Tochter Pearl ein kleines Reihenhaus der Richardsons bewohnt. Celeste Ng beginnt ihren Roman "Kleine Feuer überall" mit dem Ende der Geschichte. Es brennt! In jedem der Schlafzimmer von Familie Richardson hat jemand Feuer gelegt.

Wie es in diesem Zustand häuslicher Perfektion dazu kommen konnte, erzählt die Autorin spannend und fesselnd.

Absolutes Suchtpotential.



Buchtitel: Kleine Feuer überall

AutorIn: Celeste Ng

Verlag: dtv

Preis: € 22,00

ISBN: 978-3-423-28156-0

Gelesen und empfohlen von: Katharina Pütz



Wiesenstein


Der alte Mann, eine Berühmtheit, Nobelpreisträger, verlässt mit seiner Frau das Sanatorium, wo beide Erholung gesucht haben, und wird mit militärischem Begleitschutz zum Zug gebracht. Doch es ist März 1945, das Sanatorium Dr. Weidner liegt im eben zerstörten Dresden und der Zug fährt nach Osten. Gerhart und Margarete Hauptmann nämlich wollen nirgendwo anders hin als nach Schlesien, in ihre Villa "Wiesenstein", ein prächtiges Anwesen im Riesengebirge. Dort wollen sie ihr immer noch luxuriöses Leben weiterleben, in einer hinreißend schönen Landschaft, mit eigenem Masseur und Zofe, Butler und Gärtner, Köchin und Sekretärin - inmitten der Barbarei.
Aber war es die richtige Entscheidung? Überhaupt im Dritten Reich zu bleiben? Und was war der Preis dafür? Können sie und ihre Entourage unbehelligt leben, jetzt, da der Krieg allmählich verloren ist, russische Truppen und polnische Milizen kommen? Und das alte Schlesien untergeht?

Hans Pleschinski erzählt von Liebe und Hoffnung, Verzweiflung und Angst. Er erzählt vom Ende des Krieges, dem Verlust von Heimat, von der großen Flucht und einer untergehenden Welt. 



Buchtitel: Wiesenstein

AutorIn: Hans Pleschinski

Verlag: Beck

Preis: € 24,00

ISBN: 978-3-406-70061-3

Gelesen und empfohlen von: Katharina Pütz



Die Mississippi-Bande


Kann man mit drei Dollar in der Tasche reich werden? Man kann! Wie das funktioniert, erzählen die vier Kinder der Mississippi – Bande. Die Geschichte, die Anfang des letzten Jahrhunderts spielt, ist eine abenteuerliche Reise stromaufwärts des Mississippi. Denn eigentlich wollten die vier nur ein paar Fische fangen an dem Nachmittag, an dem das größte Abenteuer ihres Lebens begann. Stattdessen angeln sie eine verbeulte Blechdose, in der drei Dollar liegen. Damit beginnt die beschwerliche Fahrt auf dem Fluss, während der ihnen  Schurken und Banditen begegnen und manche Gefahren am Ufer lauern. Ein toller Abenteuerroman ab 10 Jahren!



Buchtitel: Die Mississippi-Bande

AutorIn: Davide Morosinotto

Verlag: Thienemann

Preis: € 14,99

ISBN: 978-3-522-18455-7

Gelesen und empfohlen von: Kathrin Henk



Ein Freund wie kein anderer


Ein Wolf kann niemals dein Freund sein! Normalerweise sind Erdhörnchen und Wölfe Feinde, aber Habbi das Erdhörnchen beweist seiner Familie das Gegenteil, als er eines Tages auf der Futtersuche einen verletzten Wolf findet und diesen trotz aller Bedenken heimlich gesund pflegt.

Diese aussergewöhnliche Freundschaftsgeschichte hat meine ganze Familie gefesselt!

Mal wieder überzeugt Oliver Scherz mit einem fabelhaften Vorlesebuch für Jungs und Mädchen ab 5 Jahren. Die zahlreichen stimmungsvollen Illustrationen von Barbara Scholz bereichern die Geschichte ungemein.

Besonders zu empfehlen ist hier aber auch das Hörbuch, das vom Autor persönlich vorgelesen wird und durch seine lebhafte Erzählweise jede Menge Spass bereitet!



Buchtitel: Ein Freund wie kein anderer

AutorIn: Oliver Scherz

Verlag: Thienemann Verlag

Preis: € 14,00

ISBN: 978-3-522-18457-1

Gelesen und empfohlen von: Kathrin Henk



Leinsee


Karl ist noch nicht einmal 30 und hat sich schon als Künstler in Berlin einen Namen gemacht. Er ist der Sohn von August und Ada Stiegenhauer, 'dem' Glamourpaar der deutschen Kunstszene. Doch in der symbiotischen Beziehung seiner Eltern war kein Platz für ein Kind. Nun ist der Vater tot, die Mutter schwer erkrankt. Karls Kosmos beginnt zu schwanken und steht plötzlich still. Die einzige Konstante ist ausgerechnet das kleine Mädchen Tanja, das ihn mit kindlicher Unbekümmertheit zurück ins Leben lockt.

Anne Reinecke erzählt in ihrem Debütromanvon einer besonderen Eltern-Kind-Beziehung, vor allem aber eine ungewöhnliche Liebesgeschichte. Ein Roman so spannend erzählt wie das Leben. 



Buchtitel: Leinsee

AutorIn: Anne Reinecke

Verlag: Diogenes

Preis: € 24,00

ISBN: 978-3-257-07014-9

Gelesen und empfohlen von: Katharina Pütz



Die goldene Stadt


Sabrina Janesch erzählt in "Die goldene Stadt" die fantastische und weithin unbekannte Geschichte des deutschen Abenteurers Rudolph August Berns, der sich 1863, kaum volljährig, nach Peru durchschlug. Kein Sachbuch, sondern ein auf Fakten basierender Roman über einen Visionär, der als Hochstapler endete. Stark recherchiert und brilliant erzählt.



Buchtitel: Die goldene Stadt

AutorIn: Sabrina Janesch

Verlag: Rowohlt Berlin

Preis: € 22,95

ISBN: 978-3-87134-838-9

Gelesen und empfohlen von: Katharina Pütz



Der Club


Der unscheinbare Junge Hans, der in einem kleinen Nest in Niedersachsen aufwächst, wird nach dem Tod seiner Eltern von seiner Tante dazu eingeladen in Cambridge zu studieren. Diese Chance bietet ihm die unnahbare blitzgescheite Professorin nicht uneigennützig: Sie verschafft ihm ein Stipendium und als Gegenleistung muss er alles daran setzen, Mitglied im legendären Pitt Club zu werden. Er lässt sich darauf ein, ohne eine Ahnung zu haben, warum. Auf seiner Suche nach Anerkennung und einem Platz in der Welt nähert er sich seiner Mentorin Charlotte an, die ebenfalls ein Interesse daran hat, den Club auffliegen zu lassen. In diesem schmalen Buch gelingt es Takis Würger elektrisierend die Spannung zu steigern und bis zum Schluss gnadenlos aufrecht zu erhalten. Ein starkes Debüt.



Buchtitel: Der Club

AutorIn: Takis Würger

Verlag: Kein & Aber

Preis: € 22,00

ISBN: 978-3-0369-5753-1

Gelesen und empfohlen von: Katharina Pütz



Aquila


Ohne Erinnerungen an die letzten zwei Tage erwacht Nika in ihrer WG in Siena. Verschwunden sind nicht nur Pass, Schlüssel und Handy, nein auch von ihrer Mitbewohnerin fehlt jede Spur. Nach und nach rekonstruiert Nika die Geschehnisse der letzten Tage und gerät unter Mordverdacht. Wem kann Sie trauen? Warum kann Sie sich an nichts erinnern ?

Ursula Poznanski schafft es mit diesem temporeichen Jugendthriller ihre Leser zu fesseln. Ab der Hälfte gewinnt der Roman so an Fahrt, dass man ihn kaum mehr aus der Hand legen kann.

Mein Fazit: Ein durchweg gut gelungener Jugendroman, der in der Auflösung leider etwas unglaubwürdig ist. Auch wenn Aquila nicht zu Poznanskis stärksten Titeln gehört, so ist das Buch trotzdem empfehlenswert für alle Leser ab 13 Jahren, die etwas Spannendes lesen möchten.



Buchtitel: Aquila

AutorIn: Ursula Poznanski

Verlag: Loewe Verlag

Preis: € 16,95

ISBN: 978-3-7855-8613-6

Gelesen und empfohlen von: Kathrin Henk



Unsere Seelen bei Nacht


Die 70 jährige Witwe Addie ist eigentlich nicht einsam, nur Nachts wird es ihr manchmal schwer allein zu sein. Eines Tages macht sie ihrem ebenfalls verwitweten Nachbarn Louis einen ungewöhnlichen Vorschlag: Ob er nicht manchmmal bei ihr übernachten wolle? Von da an treffen die beiden sich Nachts, erzählen sich ihre Lebensgeschichten und eine zarte wunderschöne Beziehung entsteht. Leider weckt dies den Neid und Argwohn der konventionellen Kleinstadtbürger und die beiden werden plötzlich angefeindet.
Ein wunderschöner Roman, schlicht in Worten, aber stark in der Aussage mit tollen Personen, die versuchen auch im Alter noch ihr Glück zu finden.



Buchtitel: Unsere Seelen bei Nacht

AutorIn: Kent Haruf

Verlag: Diogenes

Preis: € 20,00

ISBN: 978-3-257-06986-0

Gelesen und empfohlen von: Maria Poensgen



Am Grund des Universums


Wieder einmal wird die Kleinstadt in der Eifel - Kall - zu einer literarischen Metropole. Scheuer erzählt nicht nur vom Betriebselektriker Lünebach, der mit einem Schneidbrenner eine Raumkapsel bastelt und sich nun ins All träumt. Für viele Eindrücke sorgen auch die Beobachtungen der "Grauköpfe", die Tag für Tag in der Cafeteria des Supermarkts das Leben um sie herum beobachten. 

Scheuer hält seinen Helden die Treue und so begegnen wir alten Bekannten aus früheren Kall-Romanen, immer mit einem liebevollen Blick auf ihre Eigenarten und Schwächen. 



Buchtitel: Am Grund des Universums

AutorIn: Norbert Scheuer

Verlag: Beck

Preis: € 19,95

ISBN: 978-3-406-71179-4

Gelesen und empfohlen von: Katharina Pütz



Das geträumte Land


Mit viel Einfühlungsvermögen  erzählt Imbolo Mbue in ihrem Debutroman die Geschichte der Jongas, die von Jende, seiner Frau Neni und ihrem Sohn Liomi, einer Einwandererfamilie aus Limbé, Kamerun, die in New York im Jahr 2008 ihr Glück und eine dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung suchen. Jende arbeitet als Chauffeur einen Lehmann-Brothers Top-Manager, Neni studiert in der Hoffnung, irgendwann Apothekerin zu werden und arbeitet nebenbei als Putzfrau. Fast zwei Jahre lang scheint es, als würde alles gut ausgehen.

Doch dann bringt der Wall-Street-Crash ihr Leben gehörig durcheinander.Die Autorin ist selbst vor zehn Jahren von Kamerun nach New York gekommen. Sie kennt das Gefühl zwischen Hoffnung auf ein besseres Leben und Heimatlosigkeit. Ein hochaktueller, brillant geschriebener Roman über Familie, Immigration, Heimat und Gesellschaft, der uns alle angeht. Mbue hat mit Das geträumte Land einen klugen, hochaktuellen Roman über Familie, Immigration, Heimat und Geselllschaft geschrieben, der uns alle angeht.



Buchtitel: Das geträumte Land

AutorIn: Imbolo Mbue

Verlag: Kiepenheuer & Witsch

Preis: € 22,00

ISBN: 978-3-462-04796-7

Gelesen und empfohlen von:



Ayda, Bär und Hase


Der erfolgreiche Autor Navid Kermani hat mit 'Ayda, Bär und Hase' sein erstes Kinderbuch geschrieben. Einfühlsam und mit viel Fantasie erzählt es vom Anderssein, von Toleranz und vom Heranreifen des Kindergartenkindes zum Schulkind. Es ist in diesem Buch egal, ob einer Iraner ist, Türke, Deutscher oder ein Bär. Alle diese kleinen Menschen und Tiere müssen sich in einer Welt der Großen (die übrigens ebenso hilflos sind wie die Kinder) zurechtfinden. Sie tun dies mit Freundlichkeit, Zuneigung und einem Lächeln im Gesicht. Das klingt nach Zuckerguss, doch darum geht es nicht. Es ist keine heile Welt, die das Buch vorgaukelt, es geht um Verlorenheit, die Endlichkeit des Glücks, die Macht des Redens und darum, wie schwierig es ist, eine eigene Identität zu entwickeln. Ein auch von seiner Sprache her feines Buch, das sich sehr gut zum Vorlesen eignet.



Buchtitel: Ayda, Bär und Hase

AutorIn: Navid Kermani

Verlag: Hanser

Preis: € 12,00

ISBN: 978-3-446-25481-7

Gelesen und empfohlen von: Katharina Pütz



Der Hut des Präsidenten


"Der Hut des Präsidenten", bei dessen Besitzer es sich um keinen geringeren, als Francois Mitterand handelt, ist ein zauberhaftes Lesevergnügen. In typisch französischem, flüssig charmanten Schreibstil erzählt Antoine Laurain über große Ziele, geheime Träume und unerwartete Wendungen. Als der Präsident seinen Hut in einer Brasserie vergisst, setzt ihn sein Tischnachbar auf und sein Leben ändert sich schlagartig. Der Hut wandert weiter von Kopf zu Kopf und entfaltet seine besondere Wirkung.
Ein beglückendes Buch, nicht nur für Paris-Liebhaber.



Buchtitel: Der Hut des Präsidenten

AutorIn: Antoine Laurain

Verlag: Atlantik

Preis: € 20,00

ISBN: 978-3-455-65022-8

Gelesen und empfohlen von: Katharina Pütz



Die Geschichte der Baltimores


Seit seinem erfolgreichen Debut "Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert" gilt der Schweizer Joel Dicker als schriftstellerisches Ausnahmetalent. Auch mit diesem großartigen Familienroman erfüllt er alle Erwartungen.
Joel Dicker verwebt äußerst geschickt die Geschichte zweier Familien, deren Mitglieder man kennen und lieben lernt. Das Rätsel um eine immer wieder angedeutete Katastrophe reißt den Leser mit und der Autor schafft es, die Spannung bis zum Schluss aufrecht zu halten.



Buchtitel: Die Geschichte der Baltimores

AutorIn: Joel Dicker

Verlag: Piper

Preis: € 24,00

ISBN: 978-3-492-05764-6

Gelesen und empfohlen von: Katharina Pütz



Agathe Bond - Noch viel krasser auf dem Wasser


James Bond kann einpacken, denn Agathe hat's drauf. Ein neuer Fall wartet auf die 197 jährige Top-Agentin (Schildkröte) Agathe Bond und das ausgerechnet auf einem Kreuzfahrtschiff. Viel Slapstick kombiniert mit reichlich Spannung und Action macht Agathe Bond zu einem zum schreien komischen Buch für Kinder ab 9 Jahren.

Veranstaltungstipp: am 26.06.2016 liest Autorin Kerstin Rottland in der leserei aus Agathe Bond (Bd. 1 + 2)



Buchtitel: Agathe Bond - Noch viel krasser auf dem Wasser

AutorIn: Kerstin Rottland

Verlag: Oettinger

Preis: € 12,99

ISBN: 978-3-95882-007-4

Gelesen und empfohlen von: Katharina Pütz



Die Eismacher


Im Norden Italiens, inmitten der malerischen Dolomiten, liegt das Tal der Eismacher, in dem sich die Einwohner auf die Herstellung von Speiseeis spezialisiert haben. Giuseppe Talamini behauptet gar, die Eiscreme wurde hier erfunden. Und er muss es wissen, schließlich haben sich die Talaminis seit fünf Generationen dieser Handwerkskunst verschrieben. Jedes Jahr im Frühling siedeln sie nach Rotterdam über, wo sie während der Sommermonate ein kleines Eiscafé betreiben. Hier gibt es alles, was das Herz begehrt: zartschmelzendes Grappasorbet, sanftgrünes Pistazieneis, zimtfarbene Schokolade. Dennoch beschließt der ältere Sohn Giovanni, mit der Familientradition zu brechen, um sein Leben der Literatur zu widmen. Denn er liebt das Lesen so sehr wie das Eis. Bis ihn eines Tages sein Bruder aufsucht: Luca, der das Eiscafé übernommen hat, ist inzwischen mit Sophia verheiratet, in die beide Brüder einst unsterblich verliebt waren. Und er hat eine ungewöhnliche Bitte...



Buchtitel: Die Eismacher

AutorIn: Ernest van der Kwast

Verlag: btb

Preis: € 19,99

ISBN: 978-3-442-75680-3

Gelesen und empfohlen von: Katharina Pütz



Der Baum der Jahreszeiten


"Die Eule sitzt im Baum und sieht,
was im Wald rundum geschieht."

Frühling, Sommer, Herbst und Winter: jede Jahreszeit ist ein Neubeginn für sich. Schau durch das Guckloch im Baum und entdecke, wie sich die Natur und das Leben der Tiere bei Regen und Sonne, Wind und Schnee verändert.




Buchtitel: Der Baum der Jahreszeiten

AutorIn: Britta Teckentrup

Verlag: ars edition

Preis: € 12,99

ISBN: 978-3-8458-0673-0

Gelesen und empfohlen von: Hannah Pütz



Die Fotografin


"Ich versuche, Literatur zu Realität zu machen. Ich hoffe immer, dass das, was ich schreibe, dann so realistisch wirkt, dass die Leser glauben, sie lesen über ein tatsächliches Leben. Wenn das passiert, ist es mir geglückt."
William Boyd

In seinem neuen Roman "Die Fotografin" ist es ihm gelungen. Boyd erzählt die Geschichte aus der Sicht seiner fiktiven Heldin Amory Clay, die rückblickend ihre Erlebnisse als Kriegsfotografin während des zweiten Weltkriegs und des Vietnamkriegs schildert.
Zur Illustration hat der Autor mehr als 70 Bilder anonymer Fotografen, die er auf Flohmärkten gesammelt hat, in den Text eingestreut und der Titelheldin zugeschrieben.



Buchtitel: Die Fotografin

AutorIn: William Boyd

Verlag: Berlin Verlag

Preis: € 24,00

ISBN: 978-3-8270-1287-6

Gelesen und empfohlen von: Katharina Pütz



Die schützende Hand


Die Sicherheitsbehörden ermitteln nicht gegen die Täter, sondern gegen das Umfeld der Opfer der NSU-Mordserie, Akten werden geschreddert, der Verfassungsschutz hat überall seine Finger im Spiel ... Was, wenn das kein bloßes Behördenversagen ist? Wer hält seine schützende Hand über die Mörder?
Ein unbekannter Auftraggeber setzt den Privatermittler Georg Dengler auf die Spur. "Wer erschoss Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt?", will der Unbekannte wissen. Georg Dengler, notorisch pleite und von Geldnöten getrieben, nimmt den Auftrag an, ermittelt zunächst aber lustlos.

"Die schützende Hand" ist eine literarische Ermittlung im größten Kriminalfall der Nachkriegsgeschichte. Gestützt auf die internen Unterlagen der Ermittler stellt Wolfgang Schorlau die entscheidenden Fragen. Die Ergebnisse seiner Recherche zu den Manipulationen der Staatsschutz-behörden sind spektakulär.





Buchtitel: Die schützende Hand

AutorIn: Wolfgang Schorlau

Verlag: Kiepenheuer & Witsch

Preis: € 14,99

ISBN: 978-3-462-04666-3

Gelesen und empfohlen von: Maria Poensgen



Gehen, ging, gegangen


Für mich ist dieses Buch ganz hohe Kunst. Mit prägnanter und doch leichter Sprache gibt Jenny Erpenbeck den afrikanischen Flüchtlingen in Berlin Stimme und Würde. "By the way" entlarvt sie die Paradoxien des Asylrechts, indem sie Richard - emeritierter Professor - vermeintlich naive Fragen stellen läßt, die das angewandte Recht des öfteren ad absurdum führen. Bewegend ist, dass sie den Flüchtlingen den Raum gibt, ihre Geschichten zu erzählen und Richard die Möglichkeit, daran zu wachsen.




Buchtitel: Gehen, ging, gegangen

AutorIn: Jenny Erpenbeck

Verlag: Knaus

Preis: € 19,99

ISBN: 978-3-8135-0370-9

Gelesen und empfohlen von: Maria Poensgen



Sophia oder Der Anfang aller Geschichten


In seinem neuen Roman "Sophia oder der Anfang aller Geschichten" schickt Schami einen Exilanten nach über dreißig Jahren zurück in seine alte Heimat Damaskus. Er zeichnet das Bild einer durch und durch korrupten Führungselite und einer Gesellschaft, die kurz vor dem Aufbruch steht. Dabei war für ihn jedoch von Anfang an klar, dass er sich mit dem "Arabischen Frühling" nicht beschäftigen würde:

Ich möchte wirklich nicht liebäugeln mit der Aktualität der Revolution. Das ist nicht mein Brot. Mein Brot ist: Was sind das für Gefühle, wenn die Erde bebt, wenn man nicht mehr sicher ist, wenn der Geheimdienst um sich schlägt, aber nicht erkennt, was da los ist.

Rafik Schami




Buchtitel: Sophia oder Der Anfang aller Geschichten

AutorIn: Rafik Schami

Verlag: Hanser

Preis: € 24,90

ISBN: 978-3-446-24941-7

Gelesen und empfohlen von: Katharina Pütz



Wenn ich groß bin, werde ich Fledermaus


Flip ist begeistert, als er eine Fledermaus am Nachthimmel erblickt. Wie schön wäre es, wenn auch er fliegen könnte. "Wenn ich groß bin, werde ich Fledermaus", beschließt der kleine Mäusejunge. Gesagt, getan. Eifrig baut sich Flip eigene Flügel und unternimmt erste Flugversuche. Doch leider enden alle damit, dass er unsanft auf dem Boden landet. Auch kopfüber zu schlafen gestaltet sich schwieriger als gedacht. Ob eine waschechte Fledermaus Flip weiterhelfen und seinen Traum vom Fliegen erfüllen kann?

Das lustige Bilderbuch von Steve Smallman ("Herr Hase und der ungebetene Gast") eignet sich ideal zum Vorlesen und ermutigt Kinder auf liebevolle Weise, ihren Träumen zu folgen und sich auszuprobieren, auch wenn es mal Rückschläge gibt.



Buchtitel: Wenn ich groß bin, werde ich Fledermaus

AutorIn: Steve Smallman

Verlag: Loewe

Preis: € 12,95

ISBN: 978-3-7855-8284-9

Gelesen und empfohlen von: Katharina Pütz



Drei auf Reisen


Nach seinem Weltbestseller "Zwei an einem Tag" gelingt David Nicholls mit seinem aktuellen Titel wieder ein intelligenter Unterhaltungsroman. Douglas Adams erfährt, als nichtsahnender Gatte, nach über 20 Jahren Ehe von seiner Frau, dass sie ihn verlassen will. Die geplante Europareise mit dem gerade flügge gewordenen Sohn soll trotzdem stattfinden. Und so begleiten wir die drei auf ihrer Reise, auf der der Held versucht, die Familienbande zu kitten.
Als Leser wünschen wir ihm ein Happy End. Ob es ihm gelingt...




Buchtitel: Drei auf Reisen

AutorIn: David Nicholls

Verlag: Kein & Aber

Preis: € 12,90

ISBN: 978-3-0369-5933-7

Gelesen und empfohlen von: Katharina Pütz



Das Apfelkuchenwunder oder Die Logik des Verschwindens


Oscar ist Megs bester Freund. Er hat ein besonderes Gespür für seine Mitmenschen und ist mit seinem Apfelkuchen stets zur Stelle, wenn er gebraucht wird. Doch als er Hilfe benötigt, ist Meg am anderen Ende der Welt. Oscar verschwindet spurlos und alle befürchten das Schlimmste. Alle, bis auf Meg. Zusammen mit Oscars Bruder macht sie sich auf die Suche nach ihrem besten Freund und lernt dabei eine Menge über Treue und die Macht der Hoffnung - denn die Hoffnung riecht nach Apfelkuchen.
Eine wunderbare Geschichte über Freundschaft und das Anderssein!



Buchtitel: Das Apfelkuchenwunder oder Die Logik des Verschwindens

AutorIn: Sarah Moore Fitzgerald

Verlag: Fischer

Preis: € 14,99

ISBN: 978-3-7373-5196-6

Gelesen und empfohlen von: Kathrin Henk



Oma lässt grüßen und sagt, es tut ihr leid


Ein Buch, das zeigt, dass es nie zu spät für eine Versöhnung ist.
Eine Oma, die mit allen Formen der Etikette bricht.
Eine Enkelin, die ganz besonders ist.
Ein Märchen, das beide verbindet, und jede Menge skuriler Hausbewohner machen dieses Buch zu einem abwechslungsreichen Leseabenteuer, in das man ganz tief abtauchen kann.
Fredrik Backman schafft es, wie in seinem Debütroman "Ein Mann namens Ove", die Personen und ihre Geschichten lebendig werden zu lassen.
 
Mein Lesehighlight in diesem Herbst!




Buchtitel: Oma lässt grüßen und sagt, es tut ihr leid

AutorIn: Fredrik Backmann

Verlag: Fischer

Preis: € 19,99

ISBN: 978-3-8105-0481-4

Gelesen und empfohlen von: Kathrin Henk



Kühn hat zu tun


Jan Weiler einmal anders. Nach den Bestsellern "Maria, ihm schmeckt's nicht" und "Das Pubertier" legt er um einen aktuellen Gesellschaftsroman vor.
Wir lernen Martin Kühn kennen - 44 Jahre alt, verheiratet, zwei Kinder. Er ist Polizist und lebt mit seiner Familie in einem Neubauviertel.
Jan Weiler schafft es, die Person Martin Kühn mit all ihren quälenden Gedanken und Fragen zum Leben zu erwecken. Bereits nach wenigen Seiten hat der Leser das Gefühl, diesen Kommissar Kühn schon lange und gut zu kennen.
Eine tragisch komische Geschichte von der wachsenden Überforderung im Alltag.



Buchtitel: Kühn hat zu tun

AutorIn: Jan Weiler

Verlag: Kindler

Preis: € 19,95

ISBN: 978-3-463-40643-5

Gelesen und empfohlen von: Katharina Pütz



Das Krokodil


Ein nicht ganz typischer Krimi vor der Kulisse eines morbiden Neapels

Für Liebhaber von klassisch gestandenen Krimis sehr empfehlenswert. Maurizio De Giovannis Kriminalroman kommt ohne Effekthascherei aus und erzeugt dennoch eine unglaubliche Spannung: und dies komplett unblutig und durch nüchterne Darstellung. Der Autor schafft es, sämtlichen Protagonisten Leben einzuhauchen - sie alle haben ihre Besonderheiten mit Ecken und Kanten.



Buchtitel: Das Krokodil

AutorIn: Maurizio de Giovanni

Verlag: Rowohlt

Preis: € 9,99

ISBN: 978-3-499-24735-4

Gelesen und empfohlen von: Maria Poensgen



Geschenkt


Es sind zwei Geschichten, die hier erzählt werden. Da ist das Ereignis einer unfassbaren Welle von Wohltätigkeit, die eine immense Aufmerksamkeit nach sich zieht und zu Spekulationen, aber auch Gier und Missgunst führt.
Und dann ist da noch die Geschichte vom Wandel des Gerold Plassek. Zu Beginn erfährt Gerold, dass er neben seiner bei der Mutter lebenden Tochter auch Vater eines 14jährigen Sohnes ist. Einfühlsam erfährt der Leser, wie Gerold durch seinen Sohn das Leben neu entdeckt.
Daniel Glattauer ließ sich bei seinem spannenden und gut erzählten Roman von der Aufsehen erregenden Spendenflut im November 2012 in Braunschweig inspirieren - ein anonymer Spender beglückte soziale und karitative Einrichtungen mit großen Geldspenden, die stets in einem Umschlag mit einem hinweisenden Zeitungsausschnitt aufgefunden wurden.
Glattauer legt den Handlungsort nach Wien und lässt den Journalisten Gerold Plassek erzählen, wie eine Serie von anonymen Geldspenden Schicksale positiv beeinflussen kann – nicht zuletzt sein eigenes.



Buchtitel: Geschenkt

AutorIn: Daniel Glattauer

Verlag: Deuticke

Preis: € 19,90

ISBN: 978-3-552-06257-3

Gelesen und empfohlen von: Katharina Pütz



Roman ohne U


Am 21. Dezember 2012 hätte die Welt untergehen sollen. Für die meisten Menschen war es bloß ein Tag wie jeder andere. Die Welt von Katharina Bergmüller hingegen brach zusammen. Gerade erst schien es, als wäre es ihr gelungen, ihrem unbefriedigenden Leben eine neue Richtung zu geben und das Glück zu finden – da stirbt ihr Mann in einem Verkehrsunfall. Erst nach und nach erschließt sich Katharina, durch welche Geheimnisse ihr Schicksal, mit dem einer im sowjetischen Gulag verschollenen Pianistin und dem einer Architektin verknüpft sind: Eine nicht unwesentliche Rolle dabei spielt ihr Schwiegervater …
Meisterhaft und raffiniert komponiert Judith W. Taschler eine generationenübergreifende Familiensaga, in deren Mittelpunkt drei starke Frauen stehen. Herzergreifend, dramatisch, fesselnd bis zur letzten Seite!




Buchtitel: Roman ohne U

AutorIn: Judith W. Taschler

Verlag: Picus

Preis: € 22,90

ISBN: 978-3-7117-2018-4

Gelesen und empfohlen von: Katharina Pütz



Erlöse mich


Ein weiterer intelligenter Thriller um den Psychologen Joe O´Loughlin, der lange Zeit die Frage nach dem „Schuldigen“ offen hält und ein sich steigerndes Gefühl der Bedrohung für alle Beteiligten schafft. Die Dramaturgie der Geschichte nimmt im 2. Teil des Buches deutlich an Fahrt auf und steigert sich bis zum fulminanten Ende, an dem deutlich wird, um welche Erlösung es eigentlich geht.
Robotham erzählt ruhig und unaufgeregt, den Personen seiner Geschichte widmet er sich in vielfältigen Facetten, der Schluss bleibt auch für passionierte Kenner des Krimigenres bis zur letzten Seite offen.



Buchtitel: Erlöse mich

AutorIn: Michael Robotham

Verlag: Goldmann

Preis: € 14,99

ISBN: 978-3-442-31317-4

Gelesen und empfohlen von: Maria Poensgen



Herr Klee und Herr Feld


In einer Frankfurter Gründerzeitvilla wohnen die Brüder Moritz (77) und Alfred Kleefeld (75). Alfred ist Schauspieler, ein Snob und Hypochonder, Moritz emeritierter Professor für Psychologie. Als die langjährige Haushälterin, entnervt von den ständigen Streitereien der beiden, kündigt, entscheiden sie sich für Zamira als Nachfolgerin. Zamira, eine junge, bildhübsche Palästinenserin, mischt den Alltag der beiden Herren auf und schnell wird klar: in diesem Haushalt geht es um mehr als Kochen, Putzen und Waschen. Michel Bergmann erzählt uns in humorvollen Dialogen und mit feinem jüdischen Witz über die Liebe, das Leben und den Tod.



Buchtitel: Herr Klee und Herr Feld

AutorIn: Michel Bergmann

Verlag: Arche

Preis: € 19,95

ISBN: 978-3-7160-2693-9

Gelesen und empfohlen von: Katharina Pütz



Die Muskeltiere


Bei den Muskeltieren handelt es sich um vier Nagetiere, die die Hansestadt Hamburg unsicher machen, ganz nebenbei ein Verbrechen aufklären und einen Feinkostladen vor der Schließung retten.
Picandou, der unter dem Hamburger Feinkostladen wohnt, wird unfreiwillig der Held der Geschichte. Die gemütliche Maus, die sich lieber quer durch die Käsetheke probieren würde, erlebt ein aufregendes Abenteuer mit ihren Mitstreitern, die unterschiedlicher nicht sein könnten.
Die vielen lebhaften Zeichnungen machen diese tolle Geschichte zu einem unserer liebsten Vorlesebücher für Kinder ab 5 Jahren.



Buchtitel: Die Muskeltiere

AutorIn: Ute Krause

Verlag: cbj

Preis: € 14,99

ISBN: 978-3-570-15903-3

Gelesen und empfohlen von: Kathrin Henk



Die Frau des Botschafters


Das Leben Odas an der Seite ihres Mannes Robert, des deutschen Botschafters in Helsinki, ist geprägt von Einsamkeit und Langeweile. Der Alltag der ehemaligen Fernsehredakteurin besteht aus Repräsentationspflichten bei offiziellen Anlässen. Ihre wirklichen Gefühle hebt sie sich für ihren Sohn Felix auf, der aufgrund seiner starken Behinderung in Deutschland in einem Heim lebt.
Eines Tages lernt Oda Klaus kennen, einen alten finnischen Fischer, und eine außergewöhnliche Freundschaft entsteht.



Buchtitel: Die Frau des Botschafters

AutorIn: Stefan Moster

Verlag: mareverlag

Preis: € 19,90

ISBN: 978-3-86648-170-1

Gelesen und empfohlen von: Katharina Pütz



Die Überlebende


Ausgelöst durch die Vergewaltigungen in Indien wurde in der deutschen Presse zuletzt mehrfach die Stellung von Frauen in der indischen Gesellschaft diskutiert. Kishwar Desai beschreibt nun in ihrem Krimidebut um die Sozialarbeiterin Simran Singh zutiefst eindruckvoll die Lebensumstände von Frauen, bzw. Mädchen in indischen Familien.
Die in London lebende Autorin arbeitet als Journalistin und Nachrichtenkorrespondentin. Für "Die Überlebende" wurde sie mit dem Costa First Novel Award absolut verdient ausgezeichnet. Sie sensibilisiert sehr einfühlsam und behutsam die europäischen Leserinnen und Leser für ein Thema, das erst in letzter Zeit näher in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt ist.
Wie gering in Indien Frauen und Mädchen geschätzt, und dass Witwen verbrannt werden, ist den Meisten bekannt. Aber wie groß die Verachtung des weiblichen Geschlechts in der indischen Gesellschaft wirklich ist, wird mit diesem Kriminalroman, einem in jeder Sicht politischen Buch, eindringlich sichtbar.

Durga, ein vierzehnjähriges Mädchen, ist die einzige Überlebende des blutigen Massakers an ihrer Familie und gleichermaßen für die Polizei die einzige Hauptverdächtige. Die Sozialarbeiterin Simran Singh soll die Polizei bei ihrer Ermittlungsarbeit unterstützen. Sie bemüht sich, einen Zugang zu dem traumatisierten Mädchen zu finden und mit der Zeit offenbart sich eine Lebens- und Leidensgeschichte der jungen Frau, die mit Sicherheit im heutigen Indien kein Einzelfall ist.



Buchtitel: Die Überlebende

AutorIn: Kishwar Desai

Verlag: btb

Preis: € 8,99

ISBN: 978-3-442-74372-8

Gelesen und empfohlen von: Maria Poensgen



Arthur oder Wie ich lernte den T


»Ungefähr vor einem Monat, als ich ihn zusammen mit Mom besucht habe, war das Erste, was er zu mir sagte: ›Du siehst scheiße aus.‹«

  Tja ... dass sein Großvater kein netter alter Opa im Schaukelstuhl ist, der Sahnebonbons verteilt, merkt der 17-jährige Royce recht schnell. Arthur fläzt lieber in seinem Fernsehsessel und guckt stundenlang Trash-TV. Geschichten aus der alten Zeit erzählt er aber schon: von damals, als er als berühmter Cellist alle Frauen rumgekriegt hat ... wobei er die Leidenschaft für das andere Geschlecht auch mit seinen 95 Jahren noch nicht ad acta gelegt hat. Ansonsten isst er gerne Schokoladeneis, steht auf die Pussycat Dolls und macht seiner Familie mit viel Talent das Leben schwer.

Royce macht also nicht gerade Luftsprünge, als er von seiner Mutter darum gebeten wird, sich um Arthur zu kümmern - gegen Cash, versteht sich. Aber er ist gerade erst mit ihr quer durch Kanada hierher gezogen, hat noch keine Freunde und kann das Geld gut gebrauchen. Und Royce ist nicht umsonst Arthurs Enkel, er bietet dem alten Griesgram die Stirn, und so nähern sich die beiden allmählich an. Was vielleicht auch ein bisschen daran liegen könnte, dass Arthur einen Schatz in der Garage versteckt hat - einen alten T-Bird und, Arthur muss es ja wissen: »In einem Wagen wie diesem, Junge, wirst du immer flachgelegt.«

Tolle Aussichten also auf einen recht ungewöhnlichen Sommer!




Buchtitel: Arthur oder Wie ich lernte den T

AutorIn: Sarah N. Harvey

Verlag: dtv

Preis: € 13,95

ISBN: 978-3-423-65001-4

Gelesen und empfohlen von: Katharina Pütz



Tagebuch für Alltagshelden


Der neue Titel von Doro Ottermann aus ihrer "Tagebuch" Reihe führt uns auf eine Entdeckungsreise um den Alltagstrott zu durchbrechen. So können eifrige Leser festhalten, weshalb sie ein Buch nicht aus der Hand legen konnten oder weshalb ihnen heute ein Stein vom Herzen gefallen ist.
Derart gespickt mit originellen Ideen, lädt das Buch ein, die großen und kleinen Momente festzuhalten.
Schön zum Verschenken oder einfach selber Ankreuzen und Ausfüllen.



Buchtitel: Tagebuch für Alltagshelden

AutorIn: Doro Ottermann

Verlag: Mosaik

Preis: € 10,00

ISBN: 978-3-442-39238-4

Gelesen und empfohlen von: Katharina Pütz



Kapital


Großstadtleben in Zeiten der Finanzkrise: Jedes Haus in der Südlondoner Pepys Road hat viel Glück, Liebe und Leid gesehen. Anhand der Leben der Bewohner zeichnet John Lanchester ein hochaktuelles Panorama unserer Gegenwart.Zu Beginn des 20. Jahrhunderts waren die Häuser einmal für gehobene Angestellte errichtet worden. Rund hundert Jahre später lassen sich jetzt hier mehr und mehr wohlhabende Akademiker oder Manager nieder, die unablässig die Aufrüstung ihrer Eigenheime betreiben. Lanchester flaniert nun die neue Prachtstraße herunter und schaut ihren Bewohnern hinter die Fassade.
Wir folgen den Schicksalen dieser Leute für ein Jahr, einige werden ausführlicher behandelt als andere, aber bei allen gibt es einschneidende Veränderungen - am Ende dieses Jahres ist nichts mehr so, wie es vorher war. Und diese Veränderungen sind unter anderem bedingt durch Finanzkrise, Globalisierung, Migration und Terrorismusangst.
John Lanchester bietet einen faszinierenden Querschnitt durch alle Gesellschaftsschichten, ein bewegendes, packendes und humorvolles Kaleidoskop menschlicher Lebensentwürfe und Schicksale.




Buchtitel: Kapital

AutorIn: John Lanchester

Verlag: Heyne

Preis: € 11,99

ISBN: 978-3-453-41099-2

Gelesen und empfohlen von: Katharina Pütz



Gleis 4


Eigentlich will Isabelle, die Abteilungsleiterin eines Altersheims, nur zum Flughafen, um einer Freundin in den Urlaub nachzureisen. Doch dann geschieht etwas, das ihre Pläne und ihr Leben völlig aus den Fugen geraten lässt. Denn der höfliche ältere Herr, der ihr am Bahnhof zum Flughafen anbietet, ihren Koffer die Treppe zu den Gleisen hochzutragen, bricht, oben angekommen, plötzlich tot zusammen. Isabelle muss daraufhin ihren Abflug notgedrungen verschieben. Wieder zuhause in ihrer Wohnung angekommen, merkt sie, dass sie in ihrer Verwirrung am Bahnsteig versehentlich eine Mappe des Verstorbenen mitgenommen hat, in der sich das Handy des Toten befindet. Und während sie noch überlegt, ob sie das Telefon nicht schnellstens zur Polizei bringen sollte, fängt es plötzlich an zu klingeln …
Was zunächst wie eine ganz gewöhnliche Geschichte beginnt, entwickelt sich zum detektivischen Plot. Denn der tote Mann in Hohlers Geschichte weist eine doppelte Identität auf. Isabelle, ihre Tochter Sarah und die Witwe des Toten, begeben sich auf Spurensuche.




Buchtitel: Gleis 4

AutorIn: Franz Hohler

Verlag: btb

Preis: € 9,99

ISBN: 978-3-442-74832-7

Gelesen und empfohlen von: Katharina Pütz



Marie Dickreiter & Winfried Oelsner


Ein spannendes Kinderbuch für Kinder ab 8 Jahren - zum selber lesen, oder auch als Vorlesebuch für die gesamte Familie.
Max ist neu an der Schule und schon die erste Stunde ist die reinste Katastrophe. Da er sich als Max vorstellt, der im Altenheim wohnt, wird er zum Gespött seiner Mitschüler.
Das Autorenteam beschreibt sehr authentisch Max' ersten Fall als Ermittler mit der wilden Sieben.
Die wilde Sieben, das sind Vera - eine ehemals berühmte Schauspielerin, Horst - der frühere Fußballtrainer und der schrullige Professor Kilian; drei untypische Altenheim Bewohner, die sich im Laufe des Buches als wahre Freunde beweisen. Zusammen versuchen sie das schwarze Ass zu schnappen, einen Einbrecher, der den alten Damen ihren Schmuck stiehlt und bislang nicht gefasst werden konnte.
Eine facettenreiche Geschichte, die Spass macht mitzulesen.



Buchtitel: Marie Dickreiter & Winfried Oelsner

AutorIn: Lisa

Verlag: Oetinger

Preis: € 12,00

ISBN: 978-3-7891-3332-9

Gelesen und empfohlen von: Kathrin Henk



Willkommen auf Skios


Zwei Männer landen auf dem winzigen griechischen Inselidyll Skios, der eine um einen wichtigen, hoch komplizierten wissenschaftlichen Vortrag zu halten, der andere – ein routinierter Hochstapler – für ein paar Schäferstündchen mit einer liierten Frau. Letzterer wird am Flughafen verwechselt und packt die Gelegenheit beim Schopf, für ein paar Tage in die bequemen Fußstapfen von Dr. Norman Wilfred zu steigen. Wie der Zufall – bzw. Michael Frayn – es will, landet der am Bestimmungsort seines Gegenspielers.

Die folgende Geschichte ist eine Achterbahnfahrt absurder Zufälle, hintergründiger Beobachtungen und knackiger Dialoge. Michael Frayn ist ein Meister wenn es darum geht, witziges im Alltäglichen zu finden und seine Figuren auf liebevolle Art bloßzustellen.





Buchtitel: Willkommen auf Skios

AutorIn: Michael Frayn

Verlag: dtv

Preis: € 9,90

ISBN: 978-3-423-14330-1

Gelesen und empfohlen von: Katharina Pütz



Der Alte, dem Kugeln nichts anhaben konnten


„Wenn man die Chance hat, nichts zu tun, sollte man sie immer ergreifen.“ der ehemalige Kriminalbeamte Buck Schatz genießt das ruhige Leben mit seiner Frau Rose. Auch wenn sein grimmiger Humor und seine Schlagfertigkeit noch bestens funktionieren, hat Schatz Angst davor, dement zu werden. Seit sein Sohn gestorben ist, sitzt er am liebsten auf seinem Sofa, raucht eine Stange Lucky Strike am Tag und schaut Fox News. "Leidenschaft macht so viel Mühe", ist sein Credo. Bis ihm sein Kriegskamerad Jim auf dem Sterbebett berichtet, dass sein Peiniger, der Lageraufseher Heinrich Ziegler, damals in einem Mercedes voller Nazigold fliehen konnte und noch lebt. Jim bittet Buck, ihn zu rächen.
Mehr oder weniger widerwillig machen sich Schatz und sein Enkel, Spitzname: Tequila, auf die Suche nach dem Nazi und dem Schatz.
Es ist der Beginn eines turbulenten Verwirrspiels, aber auch der Beginn einer Freundschaft zwischen einem raubeinigen Großvater und seinem unterschätzten Enkel.
Neben der sehr schönen Charakterzeichnung des Ich-Erzählers Buck Schatz und seines Enkels, bleibt die Geschichte mit ihrer lakonischen Erzählweise stets spannend.



Buchtitel: Der Alte, dem Kugeln nichts anhaben konnten

AutorIn: Daniel Friedman

Verlag: aufbau verlag

Preis: € 17,99

ISBN: 978-3-351-03568-6

Gelesen und empfohlen von: Katharina Pütz



Winston, Agent auf leisen Pfoten


Im zweiten Teil der Katzen-Krimi-Reihe für Kinder ab 11 Jahren hilft Kater Winston einen Kidnapper zu schnappen.
Nach dem Körpertausch zwischen Winston und seiner Besitzerin Kira im ersten Band, gibt es im zweiten Band zunächst einige Verständnisschwierigkeiten zwischen Winston und Kira, die insbesondere für Winston ziemlich hinderlich sind. Kira versteht ihn leider nicht immer. Nachdem die beiden wieder im eigenen Körper unterwegs sind, fehlt ihnen einfach die Gedankenübertragung.
So dauert es lange, bis Kira versteht, dass ihre Klassenkameradin entführt wurde, denn zu Winstons häuslichen Kommunikationsproblemen gesellen sich nun auch noch Erziehungsversuche von Kiras russischer Großmutter, die in Hamburg zu Besuch ist. Winstons Erklärungsversuche zum Entführungsfall werden als katerliches Fehlverhalten missinterpretiert und entsprechend geahndet.



Buchtitel: Winston, Agent auf leisen Pfoten

AutorIn: Frauke Scheunemann

Verlag: Loewe

Preis: € 12,95

ISBN: 978-3-7855-7781-3

Gelesen und empfohlen von: Katharina Pütz



Was sieht eigentlich der Regenwurm?


Weltweit erforschen Wissenschaftler, wie Tiere die Welt sehen.
Von den einfachen Fotorezeptoren des Regenwurms bis zu der Augenakrobatik des Chamäleons: Guillaume Duprat gelingt es anhand von 25 Tierporträts, diese Informationen auf spannende und informative Weise mitzuteilen. Die Fakten werden verständlich und mit Hilfe von Ausklappelementen erklärt



Buchtitel: Was sieht eigentlich der Regenwurm?

AutorIn: Guillaume Duprat

Verlag: Knesebeck

Preis: € 18,00

ISBN: 978-3-86873-682-3

Gelesen und empfohlen von: Katharina Pütz



Der Distelfink


Der Roman erzählt über eine Zeitspanne von 10 Jahren die Geschichte des 13-Jährigen Theo Decker, der seine Mutter bei einem terroristischen Anschlag auf das Metropolitan Museum of Art verliert.
In den Wirren nach der Bombenexplosion stiehlt er das titelgebende Gemälde "Der Distelfink" des niederländischen Malers Carel Fabritius; ein Gemälde von unschätzbarem Wert, das zu den Lieblingsbildern seiner kunstsinnigen Mutter gehörte.
Als Rückblende erzählt, begleiten wir Theo nun auf seinem Weg durchs Leben mit überraschenden Wendungen und wunderbaren Charakterstudien.
Der Distelfink ist Entwicklungsroman und Kunstkrimi zugleich und jede der 1024 Seiten ein Vergnügen.



Buchtitel: Der Distelfink

AutorIn: Donna Tartt

Verlag: Goldmann

Preis: € 24,99

ISBN: 978-3-442-31239-9

Gelesen und empfohlen von: Katharina Pütz



Alle Welt


Ein Landkartenbuch, wie es bisher noch keines gab.
51 Länder und Kontinente in Karten, Bildern und Vignetten. Ein Augenschmaus für wissbegierige Kinderaugen und neugierig gebliebene Erwachsene. Das Landkartenbuch ist ein Atlas der besonderen Art, denn er verzeichnet nicht nur Städte, Flüsse und Berge sondern auch kulturelle Sehenswürdigkeiten, historische Plätze, große Persönlichkeiten, typische Tiere und Pflanzen, Freizeitbeschäftigungen, Nationalgerichte und vieles mehr.



Buchtitel: Alle Welt

AutorIn: Aleksandra Mizielinska, Daniel Mizielinski

Verlag: Moritz

Preis: € 26.00

ISBN: 978-3-89565-270-7

Gelesen und empfohlen von: Katharina Pütz



Der Hase mit den Bernsteinaugen


264 Netsuke, japanische Miniatur-Schnitzereien aus Holz und Elfenbein, liegen in der Vitrine des britischen Töpfers Edmund de Waal. Der Autor, Keramikprofessor in London ist ein Nachkomme der jüdischen Familie Ephrussi , die eine der größten europäischen Banken aufbaute und an Einfluss und Reichtum den Rothschilds ebenbürtig war. Edmund de Waal orientiert sich an der Sammlung der Miniaturen um uns die Geschichte seiner Familie zu erzählen, einer Familienchronik in der sich die europäische Geschichte der letzen hundertfünfzig Jahre spiegelt.
Eines der schönsten Bücher des Jahres 2011 ist nun als Taschenbuch erschienen.



Buchtitel: Der Hase mit den Bernsteinaugen

AutorIn: Edmund de Waal

Verlag: DTV

Preis: € 9,90

ISBN: 978-3-423-14212-0

Gelesen und empfohlen von: Maria Poensgen



Der kalte Traum


Mit seinem sechsten Krimonalroman ist Oliver Bottini ein intelligent konstruierter Politthriller gelungen. Raffiniert und spannend verzahnt Bottini die Geschicke seiner Hauptfiguren um den heimlichen Held des Buches, Thomas Cavar, Deutscher mit kroatischen Eltern. Die Verfolgungsjagd führt uns von Schwaben in die jüngere blutige Geschichte des Balkans und macht deutlich, dass der Irrsinn des Krieges selbst Menschen, die weit weg von den Schauplätzen des Mordens leben, aus der Bahn wirft.



Buchtitel: Der kalte Traum

AutorIn: Oliver Bottini

Verlag: DuMont

Preis: € 9,99

ISBN: 978-3-8321-6228-3

Gelesen und empfohlen von: Katharina Pütz



Die irren Fahrten des Gabriel Delacruz


Gabriel, der in einem Waisenhaus aufwuchs, fährt mit seinem Möbelwagen quer durch Europa. Die Nächte verbringt er bei seinen jeweiligen Familien, die nichts voneinander wissen. Erst als Gabriel spurlos verschwindet und sein Sohn Cristofol die Wohnung in Barcelona durchsucht, stößt er auf die Existenz seiner drei Brüder. Aus den Erinnerungen der vier Brüder entsteht nach und nach das Bild eines Mannes , der ein charmanter und liebenswerter Lebenskünstler war.



Buchtitel: Die irren Fahrten des Gabriel Delacruz

AutorIn: Jordi Punti

Verlag: Kiwi

Preis: € 19,99

ISBN: 978-3-462-04523-9

Gelesen und empfohlen von: Maria Poensgen



Mein wundervoller kleiner Garten


Lange Zeit galten Klein- und Schrebergärten als spießig und nur etwas für "alte Leute". Dem widerspricht dieser schöne Geschenkband mit dem Untertitel "grün, gemütlich, individuell". Die Bilder und Geschichten von 38 außergewöhnlichen Kleingärten zeigen ein breites Spektrum von berühmten historischen Kleingärten wie Edgbaston Guinea Gardens in Birmingham über schwimmende Gärten in Amiens bis zu neuesten Formen wie dem Dachgarten der Künstlerin Annemie Maes in Brüssel. Und nicht zuletzt machen sie Lust auf Natur und den eigenen, ganz besonderen Garten



Buchtitel: Mein wundervoller kleiner Garten

AutorIn: Lia Leendertz

Verlag: Knesebeck

Preis: € 19,95

ISBN: 978-3-86873-574-1

Gelesen und empfohlen von: Katharina Pütz



Dali Dali


Wenn Sie sich beim Anblick eines modernen Kunstwerks auch schon oft gefragt haben ; Was will uns der Künstler damit sagen? "kann die Antwort nach Jürgen Becker in den meisten Fallen nur lauten: "Der Künstler hat Hunger!"

Das mit Bild-Beispielen angereicherte Taschenbuch schließt unterhaltsam unsere kunstgeschichtlichen Wissenslücken und führt uns über Romantik, Gotik und Barock mit Rubens sprichwörtlichem Fleisch dicker Frauen zur modernen Kunst. Frei nach Motto "Dali Dali" sind wir am Ende der Lektüre gar selbst ein Künstler.



Buchtitel: Dali Dali

AutorIn: Jürger Becker

Verlag: KiWi

Preis: € 9,99

ISBN: 978.3.462-04505-5

Gelesen und empfohlen von: Katharina Pütz



Pipikack


Simon findet, dass "Pipikack" die passende Antwort auf alles ist, was sich ein Hasenkind den lieben langen Tag so anhören muss. Pech nur, dass der Wolf diese Antwort als Zustimmung auffasst und Simon kurzerhand frisst. Auf plakativen, klar gestalteten und knallig bunten Seiten präsentiert Stephanie Blake, wie er gerettet wird. Die gelungene Pointe, das verwegene Wort und eine umwerfend freche und selbstbewusste Hauptfigur ergeben die perfekte Mischung. 



Buchtitel: Pipikack

AutorIn: Stephanie Blake

Verlag: Moritz

Preis: € 12,95

ISBN: 978-3-89565-257-8,

Gelesen und empfohlen von: Katrin Henk